Buch Rezension: Das Leben unserer Wölfe

Der Wolf ist nach wie vor ein umstrittenes Thema weit außerhalb von Naturschutzkreisen.

Der Haupt Verlag hat nun ein Buch mit dem Titel Das Leben der Wölfe vorgelegt welches das Leben der Wölfe in Deutschland aus Sicht des Naturfotografen Heiko Anders darstellt. Anders begleitet die Wölfe Deutschlands seit Jahren mit der Kamera und liefert viele spannende Bilder aus dem Leben der Wölfe.
Die Bilder sind fotografisch nicht immer “perfekt”, aber dafür authentisch und nicht wie so viele Wolfsbilder in Gehegen entstanden. Für mich mit die interessantesten Bilder über die deutschen Wölfe.
Wer weißt wie scheu die Wölfe sind kann sich vorstellen welchen Aufwand der Autor hier treiben musste um zu so vielen interessanten Fotos zu kommen.
Begleitet werden die Fotos von einem knappen Text des Autors über die Erlebnisse während der Wolfsfotografie.
Wer eine tiefgehende wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Wolf sucht, benötigt andere Literatur (siehe Fazit) aber das Ziel dieses Buches ist es nicht, eine umfassende Monographie über Wölfe zu schreiben. Einige Wichtige Punkte zum Wolf in Deutschland findet man an Anfang des Buches, unter anderem Information zur Nahrungszusammensetzung und zur aktuellen Situation in Deutschland (Stand 2018). Weitere Infos findet man u.a. auf der Website des NABU zum Wolf.

Der Schreibstil das Autors ist spannend und man kann sich als Leser zumindest ein wenig vorstellen wie aufwendig aber auch faszinierend die Arbeit als Wolfs-Fotograf ist.

Das Buch macht klar, dass Wölfe keine blutrünstigen Bestien sind sondern wie alle anderen Tiere auch ums Überleben kämpfen. Es kann sehr nützlich sein Menschen, die Wölfen bisher vielleicht noch skeptisch gegenüber stehen, zu überzeugen dass auch die Wölfe eine Bereicherung für die Natur in Mitteleuropa darstellen.

Fazit

Das Buch ist empfehlenswert für Leser die einen Einblick in das Leben der Wölfe in Deutschland aus Sicht eines Naturfotografen mögen oder einfach nur tolle Fotos der heimischen Wölfe in freier Wildbahn genießen möchten.

Die Einblicke, die man durch die Fotos und Geschichten des Autors bekommt, findet man so nicht oder selten in wissenschaftlichen Studien, daher ist das Buch eine ideale Ergänzung zur Fachliteratur – welche man unbedingt auch lesen sollte um Wölfe und deren Schutz zu verstehen. Hierzu kann u.a. das kürzlich im Ulmer Verlag erschienene Werk Wolf, Luchs und Bär in der Kulturlandschaft empfohlen werden.