Buch Rezension: Insekten im Wald

Ohne Insekten funktioniert kaum ein terrestrisches Ökosystem. In Mitteleuropa gibt es viel mehr Insektenarten und Individuen als Wirbeltiere.
Viele Vogelarten sind entweder vollständig (z.B. Rauchschwalbe) oder zumindest teilweise auf Insekten angewiesen (z.B. Buchfink oder Auerhuhn).

Viele Menschen assoziieren Insekten vor allem mit bunten Blumenwiesen. Aber auch der Wald bietet vielen Insekten einen wertvollen Lebensraum. Nicht alle sind so auffällig wie die Tagfalter der Blumenwiesen oder die Libellen in Feuchtgebieten oder an Tümpeln. Libellen leben meist nur im Wald wenn es dort Gewässer gibt. Tagfalter gibt es auch in Wäldern (z.B. Großer und Kleiner Schillerfalter, Kaisermantel) aber die Artenvielfalt ist geringer als in blütenreichen Offenlandschaften.

Besonders die Käfer, aber auch Hautflügler und andere Gruppen sind in den Wäldern zahlreich vertreten und üben dort vielfältige ökologische Funktionen aus.

Insekten zersetzen totes Holz, beeinflussen den Boden indem sie durch ihre Ausscheidungen diesem Nährstoffe zuführen und Insekten bestäuben viele Blüten im Wald.
Für viele Wirbeltiere (und andere, räuberisch lebende Insekten) stellen Insekten (und Spinnentiere) eine essentielle Beute dar, z.B. für Spechte, Fliegenschnäpper oder die Waldspitzmaus.

Bislang fehlte ein umfangreiches Buch über die Ökologie der Waldinsekten. Das hat sich nun dank Beat Wermelinger geändert. Der Autor ist  Leiter der Forschungsgruppe Waldentomologie an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL), Birmensdorf.
Mir ist weder auf Deutsch, noch auf Englisch, Spanisch oder Französisch ein vergleichbares Werk bekannt

Auf über 300 Seiten und wunderschön illustriert mit größtenteils eigenen Fotos erklärt Beat Wermelinger die vielen unterschiedlichen Gruppen von Insekten und deren ökologische Funktionen.

So behandelt das Buch u.a. den Umsatz grüner Pflanzenbiomasse, eine Einfluss von Insekten auf die Vermehrung von Pflanzen, den Abbau von Holz oder den Erhalt der Bodenfruchtbarkeit.

Weitere Kapitel beschäftigen sich damit wie wichtig Insekten als Nahrung für andere Tiere sind und welche natürlichen Feinde Insekten haben. Das sind nicht nur Vögel oder Insektenfresser wie Spitzmäuse sondern vor allem auch andere Insekten. So fressen z.B. Marienkäfer gerne Blattläuse. Etwa 800 Arten Laufkäfer ernähren sich in Mitteleuropa von Insekten. Und natürlich lauern viele Spinnen den Insekten auf, wie z.B. die im Buch abgebildete, wunderschöne Veränderliche Krabbenspinne.

Einigen besonders bekannten Arten wie den Borkenkäfern wird ein eigenes Kapitel gewidmet weil diese Arten aus menschlicher Sich oft große Schäden anrichten. Der Autor geht hier u.a. darauf ein welchen Einfluss natürliche Feinde auf den Borkenkäfer haben können.

Ein besonders spannendes Kapitel widmet sich der ökologischen Bedeutung der Waldameisen, hier vor allem der Kleinen und der Roten Waldameise.

Am Schluss gibt es noch ein Kapitel zum Schutz der Insekten im Wald. Viele Arten sind leider bedroht, z.B. durch zu intensive Bewirtschaftung, den Einsatz von Pestiziden oder dem Fehlen von Totholz. Und wenn die Insekten abnehmen leiden auch deren Feinde. So kommt z.B. der seltene Weißrückenspecht nur in Wäldern mit viel Totholz vor weil er nur dort nach Insekten suchen kann.

Beat Wermelinger macht überzeugend deutlich, dass das Ökosystem Wald ohne Insekten nicht funktionieren kann. Wer den Wald schützen will, der muss auch die Insekten die im Wald leben schützen.

Der Autor kann auch gut schreiben. Der Text liest sich sehr angenehm und flüssig und wird nie langweilig. Er kommt auch mit wenig Fachbegriffen aus und wenn dann werden diese erklärt.

Das Buch von Beat Wermelinger ist unbedingt empfehlenswert. Jeder der sich für Insekten, Ökologie, Wälder oder Naturschutz interessiert wird viel Interessantes lernen. Auch für Vogelschützer ein Muss, den viele Vogelarten benötigen zwingend ausreichend Insekten.

Abschließend wünsche ich mir noch, dass der Verlag ein vergleichbar gutes Buch über die Vögel der Wälder herausbringt.

 

Buch bei amazon.de bestellen:

 

 

Hinweis: Wenn Sie ein Buch über diesen Link bei amazon.de bestellen bekomme ich eine kleine Provision. Ich biete diese Links nur bei Büchern und Produkten an die ich empfehle und selbst gelesen oder benutzt habe. Ich mache keine Gefälligkeitsrezensionen. Links zu Büchern und Produkten von denen ich nicht überzeugt bin biete ich nicht an.