Deutsche Wildtierstiftung veröffentlicht neues Buch: „Schreiadler-gerechte Landnutzung“

Die Deutsche Wildtierstiftung hat ein einen neuen Tagungsband über den Schreiadler veröffentlicht. In dem Buch findet man viele interessante Beitrage welche auf das 2. Schreiadler-Symposium aus dem Jahr 2015 zurück gehen. Der Band zeigt wie Schreiadler-Schutz und Landnutzung zusammen funktionieren können. Damit der Schreiadler eine dauerhafte Überlebenschance in Deutschland hat, müssen Land- und Forstwirtschaft auf die Adler Rücksicht nehmen. Intensive Monokulturen aus Mais und Raps sowie intensive Forstwirtschaft mit Störungen zur Brutzeit zerstören die Lebensgrundlage des Schreiadlers.

Wenn die Forst- und Landwirtschaft auf den Schreiadler Rücksicht nimmt profitieren auch viele anderen Arten wie Mittelspecht, Mäusebussard oder der Kranich.

Das Buch kann für 10.90  Euro hier bestellt werden:

Buchveröffentlichung „Schreiadler-gerechte Landnutzung“

Mehr zum  Schreiadler und zum  Schutzprogramm der Deutschen Wildtierstiftung findet man hier:

www.schreiadler.org